News

Immer informiert.

Hier finden Sie Neues über unser Unternehmen, Neuentwicklungen, Kundencases, Veranstaltungen, Presseveröffentlichungen und vieles mehr.

Drei To-dos für eine Maximierung des ROI im E-Mailing-Marketing

Manchmal ist der Return of Invest einfach das Maß aller Dinge. Gut, wenn man dann auf eine Marketingmaßnahme zurückgreifen kann, die dank geringer Kosten und hoher Effizienz genau hier ansetzt: E-Mail-Marketing ist bekannt als Instrument mit dem höchsten ROI – wenn man es denn effizient einsetzt.

Denn auch beim E-Mail-Marketing gilt: Nur mit einer guten Datengrundlage und nicht zuletzt passender technischer Unterstützung lässt sich bei geringem Aufwand ein wirklich hoher Ertrag erzielen. Hier sind die To-dos:

1. Gezielt statt gestreut

E-Mails gehören bei 95 Prozent der Deutschen zum Alltag. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Jede zweite Mail in Unternehmen ist unerwünscht. Relevanz ist also das Schlüsselwort. Überlegen Sie sich also, bevor Sie Ihre Aktion starten: “Was ist für Ihren Kunden wichtig? Ist es tatsächlich das neue Sportauto oder der Termin für den nächsten Reifenwechsel? Genau, pauschal kann man dies nicht beantworten, für Familien mit drei kleinen Kindern ist der Sportwagen erst einmal nicht interessant, genauso wenig der Termin zum Reifenwechsel für den Kunden, der Ganzjahresreifen fährt. Aber für einen anderen Kunden sind diese Themen von höchster Relevanz. Selektieren Sie also im Vorfeld immer gut und betreiben aktives Targeting, denn sonst heißt es schneller, als Ihnen lieb ist: „Unsubscribe und tschüss“. Im besten Fall aber liest der Kunde nicht nur die Mail, sondern reagiert, klickt den enthaltenen Link an, und schon ist man der Conversion ein ganzes Stück näher.

2. Automatisiert statt händisch und fehleranfällig

Das Pflegen von Kundendaten gehört für ein gutes Marketing unbedingt dazu, ist aber so ziemlich die meistgehasste Aufgabe, denn sie ist kleinteilig, extrem fehleranfällig, die Daten müssen im schlimmsten Fall an mehreren Stellen gepflegt werden und – sind wir ehrlich – diese Arbeit hört nie auf! Im besten Fall arbeitet man aber mit einem System, das Schnittstellen zu den verschiedenen Werbemitteln anbietet und somit auf die Daten und Datensätze zurückgreift, die an einem einzigen Ort liegen und zusammenlaufen. Die meisten Kunden von socoto nutzen dies und darüber hinaus noch etwas mehr: die automatisierte Aktualisierung der Datensätze. Wann hat der Kunde sein Fahrzeug das letzte Mal in die Werkstatt gebracht, wie sieht die Laufleistung des Autos aus, wann wurde die letzte Probefahrt vereinbart und welches Auto hat er sich auf der Homepage angeschaut? Um all diese Informationen wird der jeweilige Datensatz automatisch erweitert – Informationen, die es ermöglichen, dem Kunden passgenaue und für ihn relevante Mailings zu schicken – und zwar automatisiert über das System und nach festgelegten Regeln. Der Kunde hat Geburtstag? Die Glückwunschmail geht genau an diesem Tag raus. Die Inspektion ist fällig? Vier Wochen vorher kommt die Erinnerungsmail, reagiert der Kunde nicht und vereinbart keinen Werkstatttermin, geht spätestens nach zwei weiteren Wochen eine Erinnerungsmail an den Autobesitzer. So wird die Customer Journey kontinuierlich vorangetrieben.

3. Den Überblick behalten durch gute Datenanalyse

Die Zeiten, in denen der Marketingplan einmal im Jahr aufgesetzt und je nach Zahlenlage einmal im Quartal angepasst wurde, sind vorbei. Das kontinuierliche Monitoring und die daraus resultierenden Daten ermöglichen es, Ausgaben zielgenau und kurzfristig auf die leistungsfähigsten Kanäle zu verlagern, Verluste zu reduzieren und das Beste aus den vorhandenen Ressourcen herauszuholen. So kann man ohne zeitliche Verzögerung auf wichtige Zielgruppen- und Marktereignisse reagieren. Und diese Ereignisse sind gerade im Moment unvorhersehbar und extrem. Sie reichen vom vollständigen Lockdown bis hin zu veränderten gesellschaftlichen Bedürfnissen. Deshalb müssen Messungen, Neuausrichtungen, Testings und Optimierungen heute praktisch ununterbrochen erfolgen. Um dieses beschleunigte Monitoring überhaupt fahren zu können, bedarf es allerdings oftmals erst einer Optimierung des Datenmanagements und eines endgültigen Wechsels von manuellem Handling zu einem automatisierten Echtzeitsystem zur Datenerfassung und -verarbeitung. Individuell einstellbare Dashboards, die automatisierte Auswertung eigener Daten sowie die Einbindung von Power-Bi sind die Grundlage für eine unkomplizierte und datengestützte Entscheidungsfindung.

Machen und gestalten!

Diese drei To-dos, die Performanceoptimierung im E-Mail-Marketing gewährleiten, sind aber nur ein kleiner Vorgeschmack. socoto ist konzipiert, um Prozessabläufe zu optimieren, Marketingabteilungen Sicherheit für schnelle Entscheidungsprozesse und damit Handlungsfähigkeit in außergewöhnlichen Situationen zu geben sowie Fehlerquellen zu minimieren – für eine Steigerung von Umsatz und Gewinn. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen oder Unterstützung brauchen – wir beraten Sie gerne.  

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme >

Zurück

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unsere monatlichen Shortnews und profitieren Sie von Marketing Management Insights direkt vom Hersteller.

ihr kontakt zu uns

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.