News

Immer informiert.

Hier finden Sie Neues über unser Unternehmen, Neuentwicklungen, Kundencases, Veranstaltungen, Presseveröffentlichungen und vieles mehr.

Excel in der Marketingplanung – besser ohne!

Schon wieder ist die Excelliste mit der Marketingplanung zerschossen, Tabellen mehrerer Vertriebspartner lassen sich nicht integrieren, Querverweise mit relevanten Daten sind gelöscht und aktuell ist der Masterplan schon lange nicht mehr! Manchmal sind es einfach ein paar Fehler zu viel, und dennoch findet man in vielen Unternehmen immer noch noch die gute alte Exceltabelle – Quartals- oder Jahrespläne inklusive Kampagnen erweitert mit Sheets zu Paid-Search, Social-Media, Content-Marketing und Produktmarketingplänen.

Jahresplan aufstellen, Budget festlegen und fertig– so simpel ist Marketingplanung längst nicht mehr. Wer Zielgruppen, KPI und Kanäle im Blick behalten will, muss neue Wege gehen. Und spätestens dann, wenn mehrere Personen mit der Excelliste arbeiten müssen, diese vielleicht sogar an verschiedene Vertriebspartner verschickt wird, um sie hinterher wieder zusammenzuführen, kapitulieren sogar die besten Marketeers.

Marketing-Management-Portale sorgen für mehr Flexibilität dank Automation und Kollaboration und lassen Marketeers aufhorchen. Denn die Flexibilität betrifft sowohl die Erstellung integrierte Marketingpläne durch den Konzern und die Filialen/Händler als auch die schnelle Anpassung aufgrund von validen Datenlagen.

Wie das erreicht wird? Indem hoch komplexe Marketingpläne so konfiguriert sind, dass sie für jeden einzelnen Nutzer lesbar und nutzbar sind ohne, dass auch nur eine Information oder eine Datentiefe verloren geht.

Beispiel gefällig?

Der Marketingplan eines Unternehmens mit dezentraler Vertriebsstruktur besteht aus einer nationalen Planung, vielen regionalen Planungen und hat Kampagnenvorschläge für diverse Vertriebspartner integriert. Der einzelne Vertriebspartner hat jedoch „nur“ seinen Rechten entsprechend eingeschränkte Sicht auf das große Ganze, kann aber seine Einträge und Maßnahmen bearbeiten sowie Vorschläge übernehmen. Gleichzeitig sieht er vordefinierte inline-Reports und plant dementsprechend seine eigenen Kampagnen. Er hat also ein vollständiges, aber unkompliziertes Tool zur Marketingplanung.

Im Gegenzug bekommt die Marketingzentrale alle geplanten oder vollendeten Werbemaßnahmen der einzelnen Vertriebspartner angezeigt und kann so wirklich alle Informationen sinnvoll verdichten. Analysen und Visibility sind dank kohärente, visuell überzeugende und interaktive Einblicke im Dashboard sehr gut möglich. So kann das zentrale Marketing die Effektivität von Maßnahmen sicherstellen – ohne Zeitverlust, Fehler und Frust.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme >

Zurück

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unsere monatlichen Shortnews und profitieren Sie von Marketing Management Insights direkt vom Hersteller.

ihr kontakt zu uns

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.